Anlässlich der Eröffnung der Leittechnik im Dreischienengleis fahren ab Sonntag, 13. Juni 2021 wieder RB1 und RB2 bis in das Zwickauer Zentrum und verdoppeln damit die bislang stündlichen Direktverbindungen in die Innenstadt. Möglich macht das die Ertüchtigung der Infrastruktur.

An der Strecke des Zwickauer Modells zwischen „Zwickau, Zentrum“ bis „Zwickau, Stadthalle“ wurden die letzten Monate umfangreiche Modernisierungen durchgeführt. Bisher erfolgte die Ansteuerung von Weichen und Lichtsignalanlagen (Ampeln) fahrzeugbasiert. Diese Aufgabe übernimmt nun die modernisierte Steuerungstechnik. Dazu hat die SVZ GmbH in Zusammenarbeit mit den Verkehrsverbünden Mittelsachsen und Vogtland (VMS und VVV) sieben Gleisschaltmittel (Achszähler) an der dritten Schiene verbaut, welche über eine zentrale Steuerung die Lichtsignalanlagen mittels Meldepunkttelegrammen mit Vor-, Haupt- und Abmeldung ansteuern. Die bisherige Fahrstraßensteuerung für die Weichen wird nun ebenso durch Gleisschaltmittel angestoßen.

Aufgrund dieser Anpassungen kann die RB2 ab 13. Juni 2021 zusätzlich zur RB1 wieder bis zur Haltestelle Zwickau Zentrum fahren, wodurch nun zwei umsteigefreie Fahrten pro Stunde zwischen Zwickaus Mitte und dem Vogtland angeboten werden.

Technisch und betrieblich bedeutet dies die Vernetzung von Eisenbahn und Straßenbahn als Tram-Train-System mittels Drei-Schienen-Gleis, da die Zwickauer Straßenbahn eine geringere Spurweite von 1 000 Millimetern aufweist.

Durch die Vereinfachung des technischen Netzzugangs des Zwickauer Modells werden Fahrten wie zur Betriebsaufnahme der neuen Leittechnik am 13. Juni 2021 durch die CityLinks der City-Bahn Chemnitz GmbH ohne Einschränkungen möglich.

Zur Eröffnung verkehren stündlich Gratiszüge seitens der City-Bahn Chemnitz. Diese pendeln zwischen Zwickau (Sachs) Hbf und Zwickau Zentrum und haben Anschluss von und zur Linie 3 in Richtung Eckersbach.

Fahrplan zur Eröffnung